Mit der KulturTram durch die Mannheimer Quadrate

Ein Nachbericht von Claudia Möller Unter dem Motto „KulturTram goes e.AT“ ging die KulturTram bereits zum vierten Mal erfolgreich auf die Schiene und drehte mit Musik, aber auch ernsten Tönen ihre Runden durch die samstäglich belebte Innenstadt. Anlass für die Fahrt war diesmal der Start der einander.Aktionstage, die vom 27. September bis zum 26. Oktober 2019 mit zahlreichen Veranstaltungen von über 100 Institutionen und Vereinen die kulturelle Vielfalt der Stadt Mannheim  präsentieren. Die Idee der KulturTram - durch kulturelle Aktivitäten miteinander ins Gespräch zu kommen und Weiterlesen [...]

„Die stramme Helene“ – Lesung am 2.10. im DRK-Quartiersbüro Schwetzingerstadt

"Am letzten Abend schmiss er im Speisesaal der Pension eine Runde Kirschwasser. Da waren zwei Ehepaare aus Köln und eins aus Münster, und zwei einzelne Herren, einer aus Duisburg und einer aus Belgien, der aber sehr gut deutsch konnte. Man hat sich vergnügt zugeprostet, und sie wunderte sich, wie friedlich der Karl war. Es war das einzige Mal, dass sie ihre Sonnenbrille wegen der Sonne getragen hatte." »Die stramme Helene« erzählt die Geschichte einer starken Arbeiterfrau, die an einem schicksalhaften Nachmittag im Frühjahr 1965 auf überraschende Weise ihrer jahrelangen Weiterlesen [...]
Veröffentlicht unter Lesung

„Miteinander reden, nicht übereinander“

Im Gespräch mit Khalil Khalil, Vorstandsmitglied der Omar al-Faruq Moschee   „Wir sind nicht nur eine Hinterhofmoschee, wir sind immer offen. Wir müssen miteinander sprechen, nicht übereinander.“ sagt Khalil Khalil, Organisator des Tags der offenen Moschee und Vorstandsmitglied der arabischen Moschee (Omar al-Faruq Moschee). Die in einer ruhigen Nebenstraße in der Neckarstadt gelegene Moschee wurde in den 90ern gegründet, der aus Syrien stammende Khalil selber ist seit 2010 Mitglied der Gemeinde. Khalil zeigt uns den Gebetsraum. Zwei Männer beten, ansonsten ist die Moschee Weiterlesen [...]

All aboard! Kulturtram goes e.AT

Am 28.09. fährt die Kulturtram durch die Mannheimer City und ruft alle Bürger mit Musik, Lesung aus der "Mannheimer Erklärung" und interkulturellen Plaudereien zum Zusammenleben in Vielfalt auf. Die Bahn startet um 10.00 Uhr am Wasserturm, verkehrt über die Planken, die Breite Straße und den Ring zurück zu den Planken. Ende ist gegen 16.00 Uhr. Zum Abschluss der e.AT und zum Nachtwandel am Samstag, 26.Oktober, wird die KulturTram ein zweites Mal auf die Schiene gehoben. Weitere infos: siehe VA-Kalender Bildmaterial: Copyright: TU Berlin Fotograf: Christian Fröhlich Weiterlesen [...]

Mit Respekt und ohne Rüpel – „Wir rappen die Welt“ verbindet junge Mannheimer*innen mit und ohne Fluchthintergrund

  „Wir wollen, dass Menschen, die einen Fluchthintergrund haben, selbst zur Sprache kommen,“ sagt Cigdem Erdis vom Diakonischen Werk Mannheim. In Kooperation mit Younity Jugendtreff Käfertal, Who.am.I. Creative Academy, Arbeiterwohlfahrt und Diakonie Mannheim veranstaltet die Flüchtlingshilfe des Caritasverbands Mannheim  dieses Jahr erstmalig den Rapworkshop „Wir rappen die Welt“ für junge Mannheimer*innen – mit und ohne Fluchthintergrund. Unterstützt wird dieser Workshop vom Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim. „Musik verbindet und Rap ist eine Musikrichtung, die besonders Weiterlesen [...]

Am 27.September ist Tag des Flüchtlings!

  Der Tag des Flüchtlings wurde 2015 von der Deutscher Bischofskonferenz, Evangelischer Kirche in Deutschland und Griechisch-Orthodoxer Metropolie ins Leben gerufen, um die Solidarität mit Flüchtlingen zum Ausdruck zu bringen. Zu diesem Anlass veranstalten AWO-Kreisverband, Caritasverband Mannheim, Diakonisches Werk MA und Orientalische Musikakademie einen Begegnungs-nachmittag im Luisenpark und laden Familien, die in Mannheim wohnen, sowie Familien aus der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) für geflüchtete Menschen/Neckarstadt-West ein. Bei einem gemeinsamen Besuch des Weiterlesen [...]

Herzliche Stimmung bei suboptimalem Wetter

Zur Auftaktveranstaltung am vergangenen Dienstag kamen rund 50 Veranstalter auf dem Alten Messplatz zusammen. Gastgeber war das Junge Nationaltheater, das die Bündnispartner unter freiem Himmel im HAPPYLAND empfing - ein stadtteilbezogenes Mitmach-Projekt über Ausgrenzung und Diskriminierung. Die Verantwortlichen unterschiedlicher Institutionen diskutierten über Zugangs- und Teilhabebarrieren in ihren Einrichtungen und mit welchen Ansätzen diese wirksam abgebaut werden können. Hierbei wurde von allen die Bedeutung des Mannheimer Bündnisses hervorgehoben, über das durch neue Kooperationen Weiterlesen [...]

Juden, Christen & Muslime in Mannheim – Interreligiöser Stadtrundgang am 27.09.

In Mannheim leben Gläubige der drei Weltreligionen seit Jahrhunderten zusammen. Juden, Christen und Muslime haben ihren Platz am Zusammenfluss von Rhein und Neckar gefunden. Doch im Zentrum dieses interreligiösen Stadtrundgangs steht nicht die Vergangenheit, sondern das Hier und Jetzt. Wie lebt man heute seinen Glauben? Wie gestalten Juden, Christen und Muslime ihr Leben in Mannheim? Was findet in den Gotteshäusern statt? Und welche Gemeinsamkeiten zwischen den drei abrahamitischen Religionen gibt es eigentlich? Diese Fragen beantworten der jüdische Kantor Amnon Seelig, der christliche Dekanatsreferent Weiterlesen [...]

„Schritt für Schritt zum eigenen Business“ am 27.09 / 17-20 Uhr

  Erfolgreich gründen mit alba: Unterstützung für Geflüchtete und Migrant/-innen auf dem Weg in die Selbständigkeit Wir glauben daran, dass eine Gesellschaft davon profitiert, wenn alle Menschen – unabhängig von ihrer ethnischen oder sozialen Herkunft – ihre Stärken und Talente einbringen, wenn sie eigenes Geld verdienen oder neue Produkte und Dienstleistungen anbieten können. Wir erleichtern Ihnen den erfolgreichen Start in Ihre berufliche Selbständigkeit. Sie haben eine Geschäftsidee? Oder Sie wollen sich über das Thema Selbständigkeit und Unternehmensgründung informieren? Weiterlesen [...]