Events

Planspiel-Religionen-Diversität
Im Planspiel schlüpfen die Teilnehmer*innen in die Rolle einer jüdischen, muslimischen oder christlichen Einwohnerin oder eines Einwohners im mittelalterlichen Toledo und erfahren das Zusammenleben jeweils aus deren Perspektive.
17. Oktober 2021
In einem zweitägigen Workshop wird aus Biografien und lokaler Geschichte Musik entstehen. Die Künstler*innen fragen sich gemeinsam mit den Teilnehmer*innen: Was war da los 89/90?
Rıza verbringt Stunden damit wunderschöne Netze zu spinnen. Aber jedes Mal, wenn er sein Meisterwerk vollendet, ruinieren die anderen Tiere das Netz, indem sie hindurchlaufen oder -fliegen, und Rıza wird jedes Mal wütend.
Wir möchten euch auf eine spannende Spurensuche mitnehmen. Dabei entdeckt ihr, dass Geschichte auch immer mit der Gegenwart und unserem heutigen Zusammenleben zu tun hat.
Die Referentinnen unternehmen mit den Teilnehmenden anhand der Geschichte einer Freundschaft dreier Schüler*innen einen Ausflug in das jüdische, christliche und muslimische Leben und die jeweilige Tradition.
16. Oktober 2021
In einem zweitägigen Workshop wird aus Biografien und lokaler Geschichte Musik entstehen. Die Künstler*innen fragen sich gemeinsam mit den Teilnehmer*innen: Was war da los 89/90?
Herzliche Einladung zum Stärkungsgottesdienst! Der Stärkungsgottesdienst richtet sich an Ehrenamtliche und Hauptamtliche, die mit Migrant*innen und Geflüchteten arbeiten.
13. Oktober 2021
Mannheimer Mapathons mit Partner*innen organisiert Kartierungsaktionen, um humanitäre Einsätze weltweit zu unterstützen. Einheimische und Zugewanderte unserer Region kartieren gemeinsam: so wird auch soziale Integration vor Ort gefördert.
13. Oktober 2021
Begleitend zur Ausstellung "Vergessene Welten und blinde Flecken: Wie wurden Bilder zur Legitimation kolonialer Herrschaft und zur Verbreitung kolonialer Denkmuster verwendet? Welche Darstellungen wurden im Zuge dessen hervorgebracht und welche Spuren haben koloniale Darstellungsweisen in unserem kollektiven Bewusstsein hinterlassen?
12. Oktober 2021
Kaum jemand weiß, dass der exotische Rohstoff Jute auch heute noch mengenmäßig nach der Baumwolle die wichtigste Naturfaser ist. 10 bis 12 Mio. Kleinbauern leben weltweit von ihrer Produktion und Weiterverarbeitung.
Skip to content